Auf dem Land in Guayas

Auf dem Land in Guayas

Hier verbrachte ich vor einiger Zeit gern meine Wochenenden, oder auch mal eine ganze Woche. Auf dem Land, in der Provinz Guayas in Ecuador, kann man wunderbar der "Stimme der Natur" lauschen und den ganzen Streß aus der Stadt vergessen lassen.

Hier würde ich gern meinen Lebensabend verbringen. Am besten ohne Menschen in der Nachbarschaft, nur Pflanzen, Tiere und eben diese Stille. Kein Großstadtlärm, wie etwa: Motoräder, Autos, Geschrei auf den Straßen und vor allem keine Abgase. Einfach herrlich...

Vor allem könnte ich dann auch endlich mein jahrelanges Vorhaben umsetzen, ein Buch zu schreiben. Leider ist mir dies in der Großstadt bei dem ganzen Lärm nicht möglich. Ich habe es oft versucht, aber ich kann mich bei Lärm nicht konzentrieren. Entsprechend gestalteten sich auch meine ersten Versuche, endlich mit dem Schreiben anzufangen. Guayaquil ist zwar eine sehr schöne Stadt, mit all ihren Parkanlagen und dem Malecón 2000 am Ufer des Rio Guayas, aber sie ist auch sehr laut.

Aber das ist alles nur ein Traum, denn wovon sollte man dort leben? Die Realität holt einen immer wieder ein...

Beschreibung folgt

Beschreibung folgt

Beschreibung folgt

Beschreibung folgt

Beschreibung folgt

Beschreibung folgt

Beschreibung folgt

Beschreibung folgt

Beschreibung folgt

Beschreibung folgt